Nach Hause

Hast du schon mal den Mond
gefühlt und die Sterne berührt?
Rieche den Duft der Sehnsucht und
spüre die Gedanken des Windes.
Steine die sprechen und Wasser das weint,
Seelen die schlafen und Gedanken die frieren.
Straßen singen das Lied von der Heimat,
Bäume laufen im Kreis,
Berge schmelzen im Schatten der Sonne,
es ist soweit, wir gehen nach Hause.

 

 

 

 

 

 

 



Eiskristalle

Zart wie tausend Federn, leicht wie ein Hauch von Liebe.
Die Farben in sich geschlossen und durch die Sonne erblühen
sie zu einem traumhaften Lichtermeer an Seelenfarben.
Eine Eiskristallwiese mit unendlich vielen Mustern, Formen
und verschiedensten Ausprägungen, keiner gleich wieder andere.
Mystisch und Anmutig die Formgebung, nicht auszudenken wie
die Natur dies alles zustande bringt und doch ein Wunder der Schöpfung.

 

 

 

 

 

 

 

 



Frühling

Gestern war ein Gedanke bei mir, er erzählte mir vom Frühling und das er nicht mehr
Weit von hier schon unterwegs ist. Stetig und jeden Tag ein Stück näher kommt er zu uns. Seine Vorboten hat er uns schon geschickt. Die Tage werden länger und wenn genau hinsiehst, wachsen schon Pflanzen die den Frühling verkünden.
Mein Gedanke erzählte mir auch noch das der Frühling wieder viel Neues und schönes in seinem Gepäck mitgenommen hat, er freut sich schon zu uns zu kommen und seine Tage hier zu verbringen, es gefällt ihm hier bei uns und ist gerne zu Besuch hier.
Er will alle erfreuen die den langen Wintertagen erlegen sind und sich sehnen nach Wärme und Licht.
Ich hab meinen Gedanken darauf hin zum Frühling geschickt mit einem lieben Gruß und das wir uns schon sehr auf ihn freuen….. ;Ö))

 

 


 

Zurück